Veranstaltungen

Es wurden 5 Veranstaltungen gefunden

Herbstexerzitien

Gott und ich

Freitag, 31.08.2018 18:00 Uhr bis Donnerstag, 06.09.2018 13:00 Uhr

· still werden und hören

· mein Leben im Licht des Glaubens anschauen

· Gottes Spuren darin entdecken

· wachsen in der Beziehung zu Gott

· Wegweisung finden für die nächsten Schritte

Vom hl. Ignatius von Loyola kommt der Name „ignatianische Exerzitien“; auf Grund der persönlichen Begleitung jedes einzelnen nennt man sie auch „Einzel-Exerzitien“, obwohl sie meist in der Gruppe stattfinden.

Pilgern am Goldenen Samstag

von St. Georgen im Pinzgau nach Embach

Samstag, 06.10.2018 08:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Beginn:8:30 Uhr Dorfplatz Embach – Transfer nach St. Georgen

Ende: 16.00 Uhr Pilgergottesdienst in Embach

Die Stille finden

Kontemplation zum Kennenlernen

Samstag, 06.10.2018 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Kontemplation ist in der Tradition der abendländischen Mystik ein christlicher Weg vertiefter Meditation im Schweigen. Das Verweilen in der liebevollen Gegenwart Gottes kann dabei immer wieder neu erfahren werden. Es gibt Kraft und Zuversicht für das Geschehen im Alltag. Das Angebot richtet sich an Menschen, die den Übungsweg der Kontemplation in der Form des Herzensgebetes kennen lernen oder vertiefen möchten.

Ikonenmalkurs

Bilder, die verwandeln

Sonntag, 21.10.2018 18:00 Uhr bis Samstag, 27.10.2018 13:00 Uhr

Ikonen nennt man die Christus- und Heiligenbilder der Ostkirche. Das Malen von Ikonen hat in der Ostkirche eine Jahrhunderte alte Tradition. Ihre Innerlichkeit und meditative Ausstrahlung spricht auch viele Menschen im Westen an. Wer eine Ikone in betender Haltung anschaut, spürt, wie er dabei selbst angeschaut wird und der Person begegnet, die die Ikone darstellt.

Das Malen einer Ikone ist ein meditatives Tun, das zu einer inneren Beziehung mit der Person (Christus, Heilige, Engel...) führt, die man darstellen will. Vergleichbar mit dem Wort der Hl. Schrift wird eine Ikone nicht selbst erfunden, sondern nach genauen Vorbildern gemalt („abgeschrieben“).

Für das Malen einer Ikone ist keine besondere künstlerische Begabung erforderlich, aber die Bereitschaft, sich auf eine geistliche Begegnung mit der Ikone einzulassen und sich bei den Schritten des Malens führen zu lassen.

Lebenskraft Hoffnung

Tag der Stille und Besinnung

Samstag, 03.11.2018 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

„Was einer schon hat und sieht, darauf braucht er nicht mehr zu hoffen“ (Paulus, Röm 8,24)
Unsere gegenwärtige, gesellschaftliche  Situation ist geprägt von Unsicherheit, Angst, Perspektivenlosigkeit…Hoffnung lädt uns ein, unser Leben aktiv zu gestalten im Vertrauen, dass es den tragenden Grund gibt,
dass Vieles zu-fällt und geschenkt wird, dass es am tiefsten Punkt oft überraschend weitergeht.
Hoffnung ist das Vertrauen, dass letztlich alles gut wird. Das Fest Allerheiligen hat uns gerade daran erinnert.
Der Tag der Stille und Besinnung will unser Hoffen stärken.